Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

Eric Schreyer

Nutzen Sie meine guten Erfahrungen! Externe Partner schaffen neue Gelegenheiten.

Eric Schreyer,Deutsche Bank AG,blogger,blog,unternehmen,menschen,schnell,netzwerk,hintergrund,blogs,im hintergrund,motorola,funktionieren,geschäftsführer,netzwerke,risiko,flach

Eric Schreyer stand 18 Jahre bei der
d
eutsche Bank AG unter Vertrag

Eric Schreyer arbeitet als Manager auf Zeit sowie als beratender Unternehmer.

Er war viele Jahre als Geschäftsführer in mittelständischen Unternehmen tätig.

Zuvor stand er 18 Jahre bei der Deutsche Bank AG unter Vertrag.

Schreyer ist gelernter Bankkaufmann und diplomierter Ökonom.

Er schreibt ebenso für seinen Blog Valuation-in-Germany wie für das Handbuch Unternehmensbewertung im Bundesanzeiger-Verlag. Sie errreichen ihn unter dieser Mail-Adresse.

Von der Beschreibung seiner Seite bei XING:

Was haben Microsoft, 3M, Motorola, HP gemeinsam? Die Gründer hatten keinen Businessplan! Aber sie wussten, wie man Geschäftsmöglichkeiten erkennt und umsetzt.

Managen Sie Ihr Unternehmen nicht alleine, das geht schief. Wenn Ihr Team funktional heterogen und demographisch homogen ist, werden Sie erfolgreich sein. Das Einzige, was Ihre Konkurrenten nicht imitieren können, sind die Menschen Ihres Unternehmens.

Gelegenheiten, auf die Sie in Ihren Netzwerken stoßen, sind Ausgangspunkt jeder erfolgreichen Strategieentwicklung; am „grünen Tisch“ erarbeitete Strategien funktionieren nicht. Der Bezug zu Ressourcen steht im Hintergrund. 

Stufenweise Investitionen und schnelles Handeln minimieren Ihr Risiko. Eine organische Unternehmensstruktur ist besser als eine mechanistische. Flache Hierarchien, informelle Koordination, geringe Zentralisation, niedriger Formalisierungsgrad.

Freie Entfaltung der Kreativität!

Tipps

News und Wissenswertes

Die Edelsten unter der Sonne

Die Edelsten unter der Sonne

Euch kann ich´s ja sagen – nichts, aber schon absolut überhaupt gar nichts ist mir heiliger.. Wie kann ich dem Pferd gerecht werden? - fragt sich Daniela Kummer.