Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

Trampolinspaß für die ganze Familie

Wer einen eigenen Garten oder eine geeignete Fläche im Freien besitzt, der nutzt diese gerne zur Freizeit und Erholung. Ein Trampolin ist eine gute Investition, um der gesamten Familie Sport und Spaß zu bieten.

Spaß,Trampolin,Freizeit Tipps,ganze Familie,Trampolinspaß,Kaufentscheidung,Sport,Erholung,Kinder,Jugendliche,Investition
Das richtige Trampolin und die richtige Art, es zu benutzen: Spaß für Familie und Freunde

Denn das leicht aufzubauende Gerät ist sehr stabil, witterungsbeständig und für Jung und Alt eine schöne Abwechslung. Dabei kommen verschiedene Modelle in Frage, die je nach Platz, Sicherheit und Kosten ausgesucht werden können. Der folgende Artikel zeigt auf, warum der Trampolinspaß für die ganze Familie perfekt ist. Zudem werden Tipps für die Kaufentscheidung an die Hand gegeben.

Welches Gerät soll es sein?

Es gibt unterschiedliche Trampoline, die diverse Voraussetzungen erfüllen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Bodentrampolin, das auch Flat to the ground genannt wird. Dabei ist das Sportgerät in den Boden eingelassen und ist ebenerdig gehalten. Das hat den Vorteil, dass vor allem kleinere Kinder einfacher auf das Bodentrampolin gelangen. Das Einsteigen entfällt und die Kinder toben, springen und lachen sicher auf dem Bodentrampolin.

Um einen Salto und mehr zu probieren, bieten sich rechteckige Trampoline an. Sie haben eine längere Fläche, sodass der Sprung gut abgefedert wird.

Für mehr Sicherheit sind Sicherheitsnetze rund um das Sportgerät ratsam. Diese lassen sich um verschiedene Modelle spannen.

Darauf ist zu achten

Beim Trampolinspringen gilt es einiges zu beachten, um die Sicherheit zu gewährleisten. Das ist besonders wichtig, wenn kleinere Kinder auf dem Gerät hüpfen.

Möchten verschiedene Personengruppen das Trampolinspringen ausprobieren? Dann sollten nur Personen mit einer gleichen Gewichtsklasse auf die Sprungfläche treten. Andernfalls kann es zu ungleichmäßigen Verteilungen kommen, die zu Zusammenstöße führen können. Um das zu vermeiden, sollten beispielsweise Kleinkinder bis 15 Kilogramm, Kinder bis zwölf Jahre und danach alle anderen auf das Gerät steigen.

Zudem sollte die Sprungfläche am besten nur mit Socken, mit weichen Turnschläppchen oder barfuß betreten werden. So wird verhindert, dass der Fuß umknickt oder dass das Trampolinnetz beschädigt wird.

Bei der Reinigung ist die Herstellerangabe hilfreich: Meistens reicht ein nebelfeuchter Lappen aus, um das Sportgerät zu reinigen.

Fazit

Rechteckige Trampoline und andere Modelle liefern viel Spaß für Groß und Klein an. Durch das ständige Hüpfen wird viel Energie verbrannt, sodass die Fitness gesteigert wird. Ausreichend Platz und ein stabiler Untergrund sind Voraussetzung für den Trampolinaufbau. Für noch mehr Sicherheit sorgen Netze und Abdeckungen, die auch nachträglich erworben werden können.

Bildrechte

© Photo by Shay on Unsplash

News und Wissenswertes

Erholsamer Schlaf für 2: Die richtige Bettgröße finden

Erholsamer Schlaf für 2: Die richtige Bettgröße finden

Die Schlafqualität spielt für das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit eine entscheidende Rolle. Wer schlecht schläft, der ist am Morgen nicht ausgeruht und die Aufgaben des Alltags können zu einer wahren Belastungsprobe werden.

Die Edelsten unter der Sonne

Die Edelsten unter der Sonne

Euch kann ich´s ja sagen – nichts, aber schon absolut überhaupt gar nichts ist mir heiliger.. Wie kann ich dem Pferd gerecht werden? - fragt sich Daniela Kummer.

Der erste Schritt zum Eheglück - die Verlobung

Der erste Schritt zum Eheglück - die Verlobung

Für viele Paare ist sie einer der romantischsten Momente ihrer Beziehung - die Verlobung. Manchmal ist es ein langer und beschwerlicher Weg, bis die bedeutsame Entscheidung getroffen wird, mit dem Partner den Rest des Lebens verbringen zu wollen.