Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

8. Mai – Tag der Befreiung – Parkhouse Graz

parkhouse graz,tag der befreiung,8. MAI 2014,vortrag,gedenkkultur,österreich,party,soulband mayfield,indierocker,der kugelblitz,bedingungslose kapitulation,deutsche wehrmacht
Gemeinderätin Daniela Grabe,parkhouse graz,tag der befreiung,8. MAI 2014,feiern,faschismus,tyrannei,ewiggestrige,freudentag,veranstaltung,gedenken,erinnerung
parkhouse graz,tag der befreiung,8. MAI 2014,gerald lamprecht,grazer centrum für jüdische studien,verantwortung,verbrechen des nationalsozialismus,verdrängung
parkhouse graz,tag der befreiung,8. MAI 2014,gerald lamprecht,grazer centrum für jüdische studien,verantwortung,verbrechen des nationalsozialismus,verdrängung,schuldabwehr
parkhouse graz,tag der befreiung,8. MAI 2014,party,soulband mayfield,indierocker,der kugelblitz,bedingungslose kapitulation,deutsche wehrmacht
erinnerungskultur,opferthese,opfer,mittäter,täter,vortrag,gemeinderätin daniela grabe,projekt stolpersteine graz,parkhouse graz,tag der befreiung,8. MAI 2014
parkhouse graz,tag der befreiung,8. MAI 2014,gedenkprojekt,grazer opfer des nationalsozialismus,kubische betonsteine,ns-opfer,pflaster des gehweges
party,soulband mayfield,indierocker,der kugelblitz,parkhouse graz,tag der befreiung,8. MAI 2014

Vortrag zur Gedenkkultur in Österreich und anschließende Party
8. MAI - TAG DER BEFREIUNG
Parkhouse Graz

Am 8. Mai 1945 erfolgte nach Jahren des Terrors, des Elends und der Vernichtung endlich die bedingungslose Kapitulation der deutschen Wehrmacht.

Heute feiern wir dieses Datum als Tag der Befreiung von Faschismus und Tyrannei. Und weil manche Ewiggestrige noch immer nicht verstanden haben, dass dies ein Freudentag ist, lautete das Motto der Veranstaltung im Grazer Parkhouse:

"Wer nicht feiert hat schon verloren".

Der 8. Mai ist aber auch ein Tag des Gedenkens und der Erinnerung. Im Vortrag von Priv.-Doz. Mag. Dr.phil. Gerald Lamprecht vom Grazer Centrum für Jüdische Studien erfuhren wir, dass der Umgang mit der Verantwortung an den Verbrechen des Nationalsozialismus lange Zeit durch Verdrängung und Schuldabwehr geprägt war.

Bis weit in die 1980er Jahre war die Erinnerungskultur in Österreich maßgeblich durch die sogenannte "Opferthese" bestimmt. Mancherorts wird die Tatsache, dass Österreich nicht Opfer, sonder (Mit)Täter war, nach wie vor nicht akzeptiert.

Im Anschluss an den Vortrag präsentierte Gemeinderätin Daniela Grabe das Projekt "Stolpersteine Graz", ein Gedenkprojekt, das an die Grazer Opfer des Nationalsozialismus erinnern soll. Nach dem Vorbild der "Stolpersteine" des Kölner Künstlers Gunter Demnig, folgte nun auch Graz der Umsetzung wie schon zuvor 650 andere Städte mehrerer europäischer Länder.

Diese Stolpersteine, die in Form von kubischen Betonsteinen, auf deren Oberseite sich eine beschriftete Messingplatte befindet, werden dabei vor den letzten frei gewählten Wohnstätten der jeweiligen NS-Opfer niveaugleich in das Pflaster des Gehweges eingelassen. Auf den Platten zu lesen sind kurze biografische Lebensdaten der Menschen, die hier einst wohnten.

Eine würdige Form des öffentlichen Gedenkens war in Graz längst fällig, so die Obfrau des "Verein für Gedenkkultur in Graz", der in Kooperation mit Opferverbänden das Stolpersteine-Projekt realisiert.

Im Anschluss an die beiden Vorträge, folgte die Feier. Es spielte die Soulband "Mayfield" und danach die Indierocker von "Der Kugelblitz".

Copyright-Regeln & Tipps für den optimalen Download bei INFOGRAZ.at erklären wir Ihnen hier! 

Größere Formate der Bilder vom Vortrag zur Gedenkkultur in Österreich und der anschließenden Party (auch zum Download) demnächst hier.

Wenn Sie alle Bilder über DropBox oder FTP wollen - Mail (und vorher die Copyright-Regeln gründlich lesen). Wenn die größeren Bilder länger nicht hier als Link zu finden sind: nachstoßen.

News und Wissenswertes

XXL-Mode richtig in Szene setzen

XXL-Mode richtig in Szene setzen

Lang vorbei sind die Zeiten, in denen XXL-Kleidung an graue Mäuse erinnerte. Denn heute gibt es eine Vielzahl von Modehäusern, die wunderbare XXL-Kleidung in den aktuellen Trends präsentieren.