Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

Kartenlegen - auch Kartomantie oder Chartomantik (Kartenlegekunst)

Kartenlegen ist ein Thema, das jeden berührt. Ob Zustimmung oder Ablehnung, fast jeder Mensch hat seine eigene Geschichte oder Erfahrung damit gemacht.

Kartenlegen heißt Lebensgeschichten lesen

Tarot Kartenleger,kartenlegen,tarotkarten,intuition,aggression,tarot kostenlos,tarot orakel,erfahrung,karten,zukunft,liebestarot,lebensberatung,lilith

Tarot Kartenleger, Jackson Square, New Orleans,
– leider nicht das, was die Sache
vertrauenserweckend macht.

Aber was passiert denn eigentlich dabei ?

Ich nenne es Lebensgeschichten lesen – denn für einen Kartenleger bzw. eine Kartenlegerin ist das Mischen und Auflegen der Karten in einem bestimmten Legesystem ein Lesen in den Karten wie in einem Buch.

Es sollte also eigentlich Kartenlesen heißen....

Es ist kein Zauber, keine Mathematik oder sonstige Wissenschaft, die dahinter steckt.

kartenlegen,tarot de marseille,engelkarten,esoterik,astrologie,kartenlegen,engelkarten ziehen,energie,tarot tageskarte,kartenlegen neu,angst,tarotkarten

Kartenlegen: Tarot de Marseille

Es ist einfach zu erklären, denn es ist die Energie, die von einem Menschen ausgeht und sich natürlich auch in den Karten manifestiert.

Ob wir diese Energie als Wut, Aggression, Zweifel, Angst oder Fröhlichkeit bei einem Menschen „spüren“ ist abhängig von unserer Intuition oder unserem "Bauchgefühl".

Die Karten reagieren auf diese Energie, wenn sie für jemanden, der während des Mischvorgangs an sein persönliches Thema denkt, gelegt werden. Es ist eine Momentfotografie des JETZT-Zustandes und daraus lassen sich dann auch zukünftige Tendenzen aber auch Blockaden und Lösungen erlesen und erarbeiten.

Ich stelle meinen Verstand auf die Seite und lasse meine Intuition arbeiten

kartenlegen,hellsehen,esoterikforum,tarotkarten legen,wahrsagen,wut,osho zen tarot,tarot fali,kipperkarten,wahrsagerin,wahrsager,hellseher,karten legen

Die Hand des Kartenlesers (der Kartenleserin) beim Lesen der Karten  

Es ist auch wichtig, dass der Kartenleger / die Kartenlegerin selbst in guter körperlicher als auch psychischer Verfassung ist, damit seine / ihre Energie das ganze Ritual des Kartenlegens trägt.

 

So findet man oft bei Kartenlegern schön geschmückte Tische mit weißen Kerzen, Engeln oder drapierte Halbedelsteine vor, die dafür sorgen, dass eine angenehme Basis für das Kartenlegen erstellt wird.
 

Tja, und dann passiert was, das mich selbst als Kartenlegerin / Kartenleserin so fasziniert.

Fantastische Motive,liebevoll,altmodisch,kartenlegen,erlesen,unterstützen,bauchgefühl,tarotkarten ziehen,helfen,zweifel,esotherik,esoterik tarotFantastische Motive, liebevoll altmodisch gezeichnet – das macht die Sache sicher spannender und msyteriös für die „zu Lesenden“.

Die Karten werden gemischt, aufgelegt und ich werfe dann einen Blick darauf. Ich stelle meinen Verstand auf die Seite und lasse meine Intuition arbeiten – und da entwickelt sich in mir ein wunderbares Gefühl, das mich komplett umfasst und gleichzeitig sprudeln die Worte aus meinem Mund. Und je mehr ich das Kartenbild lese, umso mehr verstärkt sich dieses wunderbare Gefühl in mir und fasziniert mich und motiviert mich immer weiter zu lesen und zu hinterfragen.....und ich erkenne aus tiefster Überzeugung, dass meine Karten immer Recht haben !

kartenlegen,Galaxie,Sternensystem,tarot,engelkarten,esoterik,astrologie,kartenlegen,engelkarten ziehen,energie,tarot tageskarte,kartenlegen neu

"Holding the Galaxy" wurde dieses Bild vom Urheber dieser Aufnahme genannt 

Und diese Überzeugung kann ich auch meinem Gegenüber vermitteln, dem ich helfen darf und den ich beratend unterstütze, sodass zum Schluss der Sitzung ein zufriedenes Ergebnis unterm Strich rauskommt. 

Text: Andrea Kasper,..

...die auch sehr gute Rezepte für INFOGRAZ.at zur Verfügung stellt

Kartenlegen bei Wikipedia 

Das Kartenlegen, auch genannt Kartomantie oder Chartomantik (Kartenlegekunst), ist ein Teilbereich der Wahrsagung. Der Kartenleger sieht sich in der Lage, mit Hilfe von Spielkarten (dies können spezielle Karten wie Lenormand-Karten, Zigeuner-Karten, Kipper-Karten, Engels-Karten, Mondorakel-Karten und Tarot-Karten, aber auch ein gewöhnliches Skatblatt sein) über Situationen, Personen und Zukunft etwas aussagen zu können, ohne faktisches Wissen zu benötigen. Die Voraussagen finden ihre Grenze am psychologischem Geschick des Kartenlegers und der Mitteilungsfreude des Fragenden. Wissenschaftlich gesehen ist die Vorhersage der Zukunft aus der Lage von Karten nicht möglich. © Wikipedia

kartenlegen_engelkarten_ziehen_energie_tarot_tageskarte_orakel_erfahrung_karten_zukunft_liebestarot_lebensberatung_lilith_tarotkarten.jpgMan sollte so etwas nie ohne Beisatz wie „nach derzeitigem Stand der Wissenschaft“ behaupten, lieber Wikipedia-Autor. Inzwischen sollten wir doch aus der Geschichte so viel gelernt haben, dass wir wissen: auch Wissenschaft entwickelt sich (natürlich) immer weiter.

Ob man daran glaubt oder nicht: Tatsache ist, dass es mehr zwischen Himmel und Erde gibt, als wir wissen und noch vieles mehr, als wir (heute) erklären können.

Es gab Zeiten, da meinte die Wissenschaft: „Die Erde ist eine Scheibe“ und noch sehr spät glaubten Menschen daran, von denen wir es nie vermutet hätten: Hildegard von Bingen und Dante Alighieri, und was am erstaunlichsten ist: Marco Polo und Christoph Columbus.

Wem das zu wenig ist, dem kann man ja den bekannten Satz: „Wer heilt, hat Recht“ anpassen auf „Wer hilft, hat Recht“. Vielleicht liegt die Hilfe im Gespräch, in der Intuition des Kartenlegers / der Kartenlegerin? 

News und Wissenswertes

XXL-Mode richtig in Szene setzen

XXL-Mode richtig in Szene setzen

Lang vorbei sind die Zeiten, in denen XXL-Kleidung an graue Mäuse erinnerte. Denn heute gibt es eine Vielzahl von Modehäusern, die wunderbare XXL-Kleidung in den aktuellen Trends präsentieren.