Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

Offizieller Faschingsbeginn

Faschingszeit, Narrenzeit, Fasnacht, Karneval, Faschingsbrauchtum, Faschingsumzug, Faschingssitzung, Faschingskomitee, FaschingsgildeDie Faschingszeit beginnt doch am 11.11.? Trotzdem findet man in der Zeit vom November bis Dezember keine Faschingsfeste. Also wieso feiern viele Menschen den Faschingsbeginn bereits am 11.11.?

Nun – hier unterliegt man einem großen Irrtum, denn der offizielle Faschingsbeginn ist der 7. Jänner, der Tag nach dem Dreikönigstag. Mit diesem Tag ist auch die Weihnachtszeit zu Ende. Vermutlich spielt hier auch der mystische Glaube unserer Vorfahren mit, denn der 6. Jänner ist der letzte und höchste Tag der zwölf geheimnisvollen und gefährlichen Rauhnächten.

Jedoch die Vorbereitungen zu den verschiedenen Veranstaltungen und Bällen der Faschingszeit finden ab den 11.11. statt. Nun erwachen die Faschingsnarren. Die Faschingsvereine und – gilden haben nun 2 Monate Zeit sich auf die „närrische Zeit“ vorzubereiten. Dass gerade der 11.11. gewählt wurde, liegt daran, dass die 11 die traditionelle Zahl der Narren ist.

Seit dem Mittelalter zählt die Zahl „11“ als närrische Zahl. Von Seite der Religion gilt die Elf als Zahl der Maßlosigkeit, der Sünde, als teuflische Zahl. Nun im Fasching geht es meist ausgelassen und auch nicht sehr christlich zu. Weiters sieht die Kirche in der Zahl, dass sie um eine Zahl größer ist als die 10 Gebote und eine Zahl kleiner als die 12 Aposteln von Jesus.

Tipps

News und Wissenswertes

Die Edelsten unter der Sonne

Die Edelsten unter der Sonne

Euch kann ich´s ja sagen – nichts, aber schon absolut überhaupt gar nichts ist mir heiliger.. Wie kann ich dem Pferd gerecht werden? - fragt sich Daniela Kummer.