Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

Content Marketing für Künstler

Content Marketing ist für viele Künstler mittlerweile ein fixer Teil ihrer Arbeit. In den Zeiten, in denen sie durch Auftritte nicht präsent sind, können sie Fans einen Einblick in ihre Welt geben.

Künstler,Content Marketing,Graz,Online,Kultur,Konzert,Instrument,Musik,Musiker,Leistung

Content Marketing für Künstlerfolgt oft etwas anderen Regeln als Content Marketing für ein Unternehmen oder Produkt. Daher ist es sinnvoll, sich vor allem beim Einstieg in das Content Marketing bei Künstlern professionelle Unterstützung wie bei Online-Marketing Altmann zu holen.

Privat oder beruflich

Egal, in welcher Branche ein Künstler tätig ist, vorab sollte entschieden werden, ob ausschließlich berufliche oder auch private Einblicke gewährt werden. Künstler sollten hier bereits vorab eine klare Strategie festlegen. Dazu gehört auch, welche Einblicke sie in ihre Arbeit geben. Informationen und vielleicht kurze Clips zu Proben können die Fans dazu animieren zur Vorstellung zu kommen.

Eine Strategie, die Künstler bereits vorab festlegen sollten, ist, ob sie mit dem Content Marketing ihr Image aufbauen wollen oder auch verkaufen. Viele Künstler unterschiedlicher Richtungen treten nicht nur auf, sondern haben auch Produkte zum Verkauf wie Bücher, CDs und vieles mehr. Wenn Sie Werbung für bezahlte Produkte machen, muss dies aus rechtlichen Gründen auch gekennzeichnet werden.

Zielgruppe finden

Beim Content Marketing ist es besonders wichtig, ein Medium zu nutzen, das auch die Zielgruppe nutzt. Mittlerweile gibt es zahlreiche Plattformen, wobei der klassische Blog vor allem im Kunstbereich immer mehr in den Hintergrund rückt. Bevorzugt werden soziale Netzwerke für das Content Marketing verwendet. Hier ist es wichtig, das geeignete Medium zu nutzen. Die meisten Plattformen zielen auf eine bestimmte Nutzungsform ab etwa auf eine visuelle oder akustische Repräsentation.

Sprache definieren

Künstler, die bereits international tätig sind, sollten ihre Beiträge in Englisch verfassen. Dies ist auch wichtig im Hinblick auf den Umstand, dass immer mehr Journalisten auch soziale Netzwerke zur Recherche heranziehen. Begrenzt angenommen werden Beiträge, die gleich in zwei Sprachen veröffentlicht werden. Sie sind zwar ideal um ein mehrsprachiges Publikum anzusprechen, Suchmaschinen haben es meist jedoch schwerer die Beiträge eindeutig zu kategorisieren.

Regelmäßigkeit

Erfolgreiches Content Marketing lebt von qualitativ guten Inhalten und der Regelmäßigkeit. Egal, für welche Branche Content Marketing betrieben wird, regelmäßige Beiträge locken mehr Nutzer an. Künstler können dazu beispielsweise einen bestimmten Tag in der Woche wählen. Viele Plattformen bieten zudem die Möglichkeit, Beiträge zu planen. Das hat den Vorteil, dass gleich mehrere Beiträge erstellt werden können, diese jedoch erst zum gewünschten Termin veröffentlicht werden.

Vollständige Profile

Teil des Content Marketings ist nicht nur die Veröffentlichung regelmäßiger Beiträge, sondern auch die Pflege des Profils etwa in sozialen Netzwerken. Dazu gehört beispielsweise das vollständige Ausfüllen der Kontaktfelder. So können auch Accounts verifiziert und eindeutig einem Künstler zugeordnet werden. Ein wichtiger Teil der Profilpflege ist auch das Hinterlegen der Kontaktinformationen etwa für Buchungsanfragen oder eine Verlinkung zum Management.

Bildrechte

© Bild von Robert Pastryk auf Pixabay

Tipps

News und Wissenswertes

Die Edelsten unter der Sonne

Die Edelsten unter der Sonne

Euch kann ich´s ja sagen – nichts, aber schon absolut überhaupt gar nichts ist mir heiliger.. Wie kann ich dem Pferd gerecht werden? - fragt sich Daniela Kummer.