Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

Heinz Rüdisser - Geschäftsführer bei Info-Portal Marketinggesellschaft mbH (INFOGRAZ.at)

Konvertierter, freiwilliger und umso überzeugterer Grazer

Heinz Rüdisser,blog,graz,grazer,uni,stadt,welt,kleine zeitung,zeit,vorarlberg,leben,jahre,schreiben,hochschule,studium,wechsel,menschen,öh,elektrotechnik,sap,studieren,it beratung

Heinz Rüdisser, 
GF von INFOGRAZ.at

Geboren hinter dem Arlberg (von Graz aus gesehen) und konvertierter Grazer, ohne die alemannischen Wurzeln (Hohenems, Vorarlberg) zu verleugnen. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre (BWL) überlegt, wo ich leben möchte: herausgekommen ist Graz und dies habe ich noch nie bereut!


Graz ist eine lebens- und liebenswerte Stadt.

 

Schreibmaschine,Heinz Rüdisser,blog,artikel,richtig,hohenems,politik,consultant,wunsch,edv,arlberg,spaß,das richtige,informatik,grenzen,wohnungen in graz,rechnungswesen,jobs in graz,verdient,controlling

Ende der 80er Jahre durchaus gebräuchlich – die Zeitung wurde ja auch noch im Bleisatz gedruckt 

Da ich mein Studium großteils als Redakteur der Kleinen Zeitung (Lokalredaktion) verdient habe, übermannt mich gelegentlich die Schreiblust. Nach Ende des Studiums habe ich allerdings gegen den Wunsch der Chefredaktion (Csoklich, Wimmer) aufgehört, denn ich hätte dieses Leben nicht ausgehalten: in 5 Jahren Schreiben ist mir nie ein Artikel gelungen, der mir auch beim 2. Lesen noch gefallen hat.

Unternehmensberatung, die letzten 30 Jahre mit SAP und 20 Jahre davon öffentlicher Sektor

Rudi Dutschke,Axel Springer,Heinz Rüdisser,blog,bwl,konvertiert,politisch,unternehmensberatung,schwäche,beratung consulting,politiker,betriebswirtschaftslehre,wurzeln,betriebswirtschaft,kleine zeitung steiermark,gefallen,schwerpunkt

Das war meine Welt 1968. Heute sind Dinge selbstverständlich, um die damals gekämpft wurde. 

Der Wechsel in die Unternehmensberatung mit Schwerpunkt EDV war das Richtige für mich. Dort stecke ich allerdings nun zurück, denn ich bin ein Leben lang jährlich 70 – 80.000 km im Jahr im Auto und einige 100.000 km im Flieger gesessen und daher werde ich mich Schritt für Schritt mehr um INFOGRAZ.at kümmern. 

Auch einen Hang zur Politik kann ich nicht verleugnen: mein erstgewähltes Studium der Elektrotechnik ist daran gescheitert. Es hat Spaß gemacht bei der ÖH und war sehr lehrreich, aber seitdem verstehe ich den Wunsch, Politiker zu sein, nicht mehr. Man arbeitet rund um die Uhr, hat kein Privatleben mehr und wird, egal was man macht, beschimpft und nicht nur vom politischen Gegner. Meine Lust, den alten Spruch von Johann Wolfgang von Goethe:

"Der Undank ist immer eine Art Schwäche. Ich habe nie gesehen, dass tüchtige Menschen undankbar gewesen wären“

zu beweisen, hält sich daher jetzt in sehr, sehr engen Grenzen.

Dennoch war die Zeit aufregend (von 1966 bis 1971) und ich bin ein bisschen stolz darauf: wir haben die Welt etwas verändert.  

Aktuelles zum Thema

Das Wissen der Nobelpreisträger

Das Wissen der Nobelpreisträger

Das alljährliche Nobelpreisträger-Treffen in Lindau wird von den meisten österreichischen Medien, Politikern und Fachleuten ignoriert.

Gute Backlinks - was müssen die können?

Gute Backlinks - was müssen die können?

Backlinks sind (zu Recht) gesucht – es werden auch gute Preise dafür gezahlt. Wir sind überzeugt, dass es wenig Wichtigeres gibt für gute Positionen in Suchergebnissen.

News und Wissenswertes

Die Edelsten unter der Sonne

Die Edelsten unter der Sonne

Euch kann ich´s ja sagen – nichts, aber schon absolut überhaupt gar nichts ist mir heiliger.. Wie kann ich dem Pferd gerecht werden? - fragt sich Daniela Kummer.