Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

Österreichische Universitäten und Fachhochschulen: Bildung auf allen Ebenen

Wohlstand wächst mit dem jeweiligen Bildungsstand der Gesellschaft, die Wissensgesellschaft fordert heute Kompetenz in allen Belangen.

Hochschulbesuch in Österreich

Im Studienjahr 2012/2013 wurden von Österreicherinnen und Österreichern 53.582 Studien erfolgreich abgeschlossen. Somit ist die Zahl erfolgreicher Studienabschlüsse an den öffentlichen Universitäten und Fachhochschulen in Österreich innerhalb der letzten 25 Jahre auf das Vierfache angestiegen. Hauptstudienrichtung an den öffentlichen Universitäten Österreichs (2012/2013) sind die Geisteswissenschaften, gefolgt von Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Naturwissenschaften, Technik, Rechtswissenschaften und Medizin. An den Fachhochschulen führen Wirtschaftswissenschaften vor Technik (Ingenieurwissenschaften), Gesundheitswissenschaften und Sozialwissenschaften. (Q: Statistik Austria, Hochschulstatistik). 

Bildungssituation im internationalen Vergleich

master studium,business administration,psychologie fernstudium,marketing studium,betriebswirtschaftslehre,studieren wien,innenarchitektur studium,berufsbegleitende ausbildung,studiengänge österreich,duales studium,studieren in österreich
MUMUTH Graz - Haus für Musik und Musiktheater, Veranstaltungsgebäude und 'Forschungslabor' der Kunst Uni Graz

27.920 Frauen und 21.715 Männer, somit 49.635 absolvierten ein ordentliches Studium an österreichischen Universitäten und Hochschulen, 888 Abschlüsse wurden von Privatuniversitäten in Österreich gemeldet. Mit einer jährlichen Abschlussquote von 39% liegt Österreich im internationalen Vergleich somit sogar leicht über dem EU21-Durchschnitt (38%). Das ist erfreulich. Auch der Anteil weiblicher Studierender ist laufend im Steigen begriffen. An den öffentlichen Universitäten Österreichs liegt der Frauenanteil bei den Studienabschlüssen bei 59% und 80 % an Pädagogischen Hochschulen (Lehramt). Aufgrund dieser Tendenz lässt sich für die Zukunft am Arbeitsmarkt und in der Wirtschaft eine zunehmend hochqualifizierte weibliche Quote erwarten.  

Wo wird in Österreich studiert?

Karl-Franzens-Universität Graz: Uni auf Gras - Studieren unter freiem Himmel, Wissenstransfer mit Weitblick!

80 % der Studierenden verteilen sich auf 15 wissenschaftliche und 6 künstlerische Universitäten sowie die Universität für Weiterbildung in Krems. Daneben ergänzen Fachhochschulen und Pädagogische Hochschulen den großen Ausbildungsbereich. Vervollständigt wird das akademische Bildungsangebot in Österreich durch drei theologische Hochschulen und 11 Privatuniversitäten. Zu den Bildungszentren zählen die in Österreich ältesten Hochschulstandorte

Wien (1365: Gründung der Universität Wien)

Graz (1585)

Salzburg (1622)

Innsbruck (1669)

 

Die technischen Universitäten wurden gegründet in

Graz (1811)

Wien (1815)

Leoben (1840)

 

Als weitere Universitätsstandorte folgten

Klagenfurt 1964 und

Linz 1966

Unsere Wissensgesellschaft fordert Kompetenz in allen Belangen

fern fh,masterstudium,biologie studium,fernstudium wien,fernstudium psychologie,fachhochschulen österreich,berufsbegleitend studieren wien,studium berufsbegleitend,was studieren,studiengänge,studiengänge wien,bwl studium
ReSoWi - die Rechtswissenschaftliche, Sozial- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Uni Graz

Gesellschaft und Wirtschaft verlangen laufende Weiterbildung, je höher das erreichte Bildungsniveau, desto größer auch die Bereitschaft zu Fortbildung. Vor allem Hochschulabsolventinnen und –absolventen nehmen an Schulungen und Kursen zum Zwecke der Aus- und Weiterbildung teil. Um der Karriere den nötigen Kick zu verpassen, kann auch ein berufsbegleitendes Fernstudium in Erwägung gezogen werden. BWL und Psychologie-Fernstudiengänge werden von der PFH Private University of Applied Sciences angeboten – zu den 13 Fernstudienzentren in Berlin, Dortmund, Göttingen, Hannover, Heidelberg, Ludwigshafen, München, Ratingen, Regensburg, Springe, Stade zählt auch der Standort Korneuburg in Österreich. Der jeweilige Bildungsstand erweitert nicht nur persönliche Karriereperspektiven. Das Bildungsniveau der Gesellschaft bestimmt den aktuellen und nimmt Einfluss auf zukünftigen Wohlstand der Bevölkerung.

(Q: Statistik Austria, Hochschulstatistik)

News und Wissenswertes