Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

Weitere Leckereien - Dominostein als „Notpraline“

GEFÜLLTE DOMINOSTEINE

gefüllte dominosteine,verzierung,backen,milchschokolade,rechtecke schneiden,zutaten,schoko-grießschnitte,puderzucker,gemahlene haselnüsse,backform,dicker zuckerguss,steif schlagen

Doppelt gefüllter Dominostein in Schnitt und Gesamtansicht

Erfunden wurden die gefüllten Dominosteine 1936 vom Dresdner Chocolatier Herbert Wendler (1912–1998). Die Schichtpraline sollte breitere Käuferschichten ansprechen, da sie billiger war als die übrigen Produkte seiner Pralinenmanufaktur. In Zeiten der Lebensmittelknappheit während des Zweiten Weltkriegs wurde der Dominostein als „Notpraline“ populär. Als Nachfolger dieser Tradition führt die Firma „Dr. Quendt“ die Dominosteine fort. Sie erbte das Originalrezept von Herbert Wendler, als dessen Firma 1996 in Insolvenz ging. © WikipediA 

Zutaten: für zirka 24 Stück
100 g Zuckerrübensirup
2 EL Milch
75 g Butter
200 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
2 EL Kakao
1 Päckchen Vanillezucker
Salz
50 g gemahlene Haselnüsse
für Füllung und Glasur:
1 EL Puderzucker
100 g Marzipanrohmasse
2 EL Marmelade oder Gelee
300 g Zartbitter-Kuvertüre
20 g Kokosfett
Verzierung: 1/2 - 1 Eiweiß, Puderzucker

Dominostein,Zartbitterbeschichtung,schnitten,zartbitter-kuvertüre,eidotter,schmelzen,bestäuben,backpapier,einrühren,eiweiß,schaumig rühren,bemehltes blech,zartbitterschokolade,zuckerrübensirup,einfetten,aranzini

Dominostein mit Zartbitterbeschichtung

Für den Teig Sirup mit Milch und Butter unter Rühren erwärmen, abkühlen lassen. Mehl mit Backpulver, Kakao, Vanillezucker, Salz und den Nüssen mischen, mit dem Sirup vermengen und gründlich durchkneten. Falls nötig, noch etwas Mehl zufügen. Teig auf einem mit Backpapier belegten Backblech 3 mm dünn zu einem Rechteck ausrollen und im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen 8 - 10 Minuten backen.

Für die Füllung eine Arbeitsplatte dünn mit Puderzucker bestäuben. Marzipanrohmasse darauf dünn ausrollen (etwa in der Größe der halben Teigplatte). Teigplatte sofort nach dem backen quer halbieren. Eine Hälfte mit 1 EL Marmelade bestreichen, Marzipan darauflegen, mit der übrigen Marmelade bestreichen und die zweite Teigplatte drauflegen. Platte in 3 x 6 cm große Rechtecke schneiden.

Für die Glasur die Kuvertüre mit dem Kokosfett im warmen Wasserbad schmelzen, abkühlen lassen und noch mal erwärmen. Dominosteine hineintauchen, auf Kuchengitter abtropfen und erstarren lassen. Für die Verzierung das Eiweiß mit so viel Puderzucker verrühren, dass ein dicker Zuckerguss entsteht. Guss in einen Gefrierbeutel füllen eine Ecke abschneiden und das Dominomuster auf die Plätzchen spritzen.

 

GEWÜRZSCHNITTEN

Gewürzschnitten,feinkristallzucker,spritzen,gelee,kuchengitter,füllung,lebkuchengewürz,cremig,kochschokolade,backpulver,kuvertüre,zitronat,zuckerglasur,rühren,böden,glasur

Gewürzschnitten

Zutaten:
12 dag Butter
12 dag Staubzucker
1 Packung Vanillezucker
1 EL Rum
10 dag Kochschokolade
3 Eier
1 TL Backpulver
2 TL Lebkuchengewürz
15 dag Mehl, universal
18 dag Marillenmarmelade
15 dag fertige Zuckerglasur
Zitronensaft
Zum Garnieren: Aranzini und Zitronat

Butter, Staubzucker, Vanillezucker und Rum schaumig rühren. Erwärmte Schokolade sowie Eier beigeben und weiterrühren. Das mit Backpulver und Lebkuchengewürz versiebte Mehl locker einrühren. Diese Masse fingerdick auf ein bemehltes Blech aufstreichen. Bei 180 Grad 15 Minuten backen. Den Boden längs halbieren und mit erwärmter Marillenmarmelade bestreichen. Zuckerglasur mit Zitronensaft im Wasserbad erwärmen und die zusammengesetzten Böden glasieren. Nach dem Stocken der Glasur mit einem Messer in Schnitten teilen. Mit klein geschnittenen Aranzini und Zitronat bestreuen.

 

SCHOKO-GRIESZSCHNITTE

Zutaten:
30 dag Zartbitterschokolade
18 dag Butter
60 ml warmes Wasser
1/2 Tasse glattes Weizenmehl
3/4 Tasse Grieß
4 Eidotter
1 Tasse Feinkristallzucker
4 Eiweiß
Glasur:
25 dag Milchschokolade
18 dag Butter

Eine nicht zu große Backform mit Butter einfetten oder mit Backpapier auslegen. Zartbitterschokolade, Butter, Wasser in einem Topf bei geringer Hitze glatt rühren, abkühlen lassen. Mehl und Grieß in einer Schüssel mischen. Eidotter mit Feinkristallzucker cremig rühren, die abgekühlte Zartbitterschokolade in die Mischung einrühren, dann die Mehl-Grießmischung dazu geben. Eiweiß steif schlagen, unter die Mischung rühren. In die Form geben und glatt streichen. 45 Minuten bei 180 Grad backen. Schokolade und Butter im heißen Wasserbad glatt rühren. Leicht abkühlen lassen und den Kuchen damit überziehen. In Vierecke teilen.

Tipps

News und Wissenswertes

Die Edelsten unter der Sonne

Die Edelsten unter der Sonne

Euch kann ich´s ja sagen – nichts, aber schon absolut überhaupt gar nichts ist mir heiliger.. Wie kann ich dem Pferd gerecht werden? - fragt sich Daniela Kummer.