Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

Der Spruch des Tages im 1. Quartal 2012

Affe,Laptop,,Bonmots,Leitspruch,Sprüche,Aphorismus,Zitats,Spruch,Spüche,Sprüche Reime,Bonmots,Zitats,Zitat net,Auch der Jahresanfang bleibt nicht verschont: zu den guten Vorsätzen zum Neujahr finden sich entsprechend viele originelle Sprüche, Spitzfindigkeiten und Weisheiten aller Art. Im amüsanten Archiv des ersten Quartals 2012 sammeln wir für Sie wieder  Skurriles, Schönes, Blödsinn, Anregungen und Aphorismen,  bunt gemischt und kräftig durchgemixt. Mit Sicherheit finden Sie in unserer Schatzkiste Ihren ganz persönlichen Spruch des Tages - kramen Sie ein wenig in dem tiefsinnigen, erheiternden, lakonischen, zuweilen auch boshaften Sammelsurium geistiger Ergüsse

Wenn wir nicht länger in der Lage sind, eine Situation zu ändern, sind wir gefordert, uns selbst zu ändern.  Dr. Viktor Emil Frankl

Hüte dich vor dem Imposanten! Aus der Länge des Stiels kann man nicht auf die Schönheit der Blüte schliessen. Peter Altenberg

Es fällt immer auf, wenn jemand über Dinge redet, die er versteht. Helmut Käutner

Alt ist man dann, wenn man an der Vergangenheit mehr Freude hat als an der Zukunft. John Knittel

Die Schwierigkeit, mit den meisten Leuten umzugehen, besteht darin, zu ihnen gleichzeitig ehrlich und höflich zu sein. André Heller

Es ist traurig, eine Ausnahme zu sein. Aber noch viel trauriger ist es, keine zu sein. Peter Altenberg

Nicht durch die Kraft höhlet der Tropfen den Stein, sondern durch häufiges FallenOvid

Ich lese den Sportteil der Zeitung immer zuerst, denn er verzeichnet menschliche Leistungen. Auf den ersten Seiten stehen nur die Fehlleistungen. Dr. Earl Warren

Wir wollen nicht die Verstaatlichung des Menschen, sondern die Vermenschlichung des Staates. Pestalozzi

Ein kluger Gedanke hat´s schwer, sich durchzusetzen, aber Narrheiten breiten sich aus wie Steppenbrände. Richard Drews

Schlechte Laune reagiert man am besten ab, indem man etwas Gutes tut. Peter Alexander

Wer sich heute freuen kann, der soll nicht warten bis morgenPestalozzi

Das Problem ist heute nicht die Atomenergie, sondern das Herz des Menschen. Albert Einstein

Wenn man eine Gesellschaft kritisieren will, muss man Außenseiter dieser Gesellschaft sein. Edward Franklin Albee

Auch die Besten bedürfen des Kummers, damit sie nüchtern bleiben.  John Henry Newman

Wer wirklich Autorität hat, wird sich nicht scheuen, Fehler zuzugebenBertrand Russell

Es gibt kein Völkerrecht ohne ein Volksrecht, und kein Volksrecht ohne ein Menschenrecht. Pestalozzi

Opportunismus ist die Kunst, mit dem Winde zu segeln, den andere machenAllessandro Manzoni

Man muss sich um die Menschen kümmern, denn auf Gutes reagieren sie immer mit erhöhtem Einsatz. Boris Nikolajewitsch Jelzin

Ich halte nichts vom Recht auf Arbeit ich halte es lieber für das größte Recht des Menschen, nichts zu tun. Gioacchino Rossini

Wenn geschrien wird "Es lebe der Fortschritt!", dann frage stets: "Der Fortschritt wessen?" Stanislaw Jerzy Lec

An seinen Feinden rächt man sich am besten dadurch, dass man besser wird als sie. Diogenes von Sinope

Die Werbung schenkt uns neue Bedürfnisse und nimmt uns Stück für Stück die eigene Sprache. Iring Fetscher

Die Hoffnung aufgeben bedeutet, nach der Gegenwart auch die Zukunft preisgeben. Pearl S. Buck

Man ist nicht Mensch, weil man geboren ist, man muss Mensch werden. Oskar Kokoschka

Nichts, auch nicht alle Armeen der Welt, kann eine Idee aufhalten, deren Zeit gekommen ist. Victor Marie Hugo

Man gebrauche gewöhnliche Worte und sage ungewöhnliche Dinge. Arthur Schopenhauer

Kein Unglücklichsein gleicht der Erwartung des Unglücklichseins. Pedro Calderon de la Barca

Unser Zeitalter muss lernen, dass nicht alles zu "machen" ist. Karl Jaspers

Wer nicht aus Liebe zur Sache arbeitet, sondern nur des Geldes willen, der bekommt gar nichts: Weder Geld noch Glück. Charles Michael Schwab

Wir leben in einer Demoskopiedemokratie. Richard Freiherr von Weizsäcker

Wenn man einen Menschen bessern will, muss man ihn erst einmal respektieren. Romano Guardini 

Politik ist die Kunst, die Leute daran zu hindern, sich um das zu kümmern, was sie angeht. Paul Valery

Über Nacht wird man nur dann berühmt, wenn man tagsüber hart gearbeitet hat. Howard Carpendale

So lange ein Tropfen Blutes in meinen Adern fließen wird, werde ich keinen anderen Souverän als das Volk anerkennen; anders zu handeln, dazu ist mein Herz zu groß, meine Seele zu stolz. Marguerite Élie Guadet, (1758 - 1794 (hingerichtet)), französischer Revolutionsführer

Der Krieg ist ein Massaker von Leuten, die sich nicht kennen, zum Nutzen von Leuten, die sich kennen, aber nicht massakrieren. Paul Valery

Die Stimme der Vernunft ist leise, aber sie ruht nicht, ehe sie sich Gehör verschafft hat. Prof. Dr. Sigmund Freud

Die Demokratie darf die Staatsmacht nicht einer Minderheit, sondern nur dem ganzen Volke anvertrauen. Die Gleichheit aller vor dem Gesetze bedingt, dass alle Mitbürger die gleichen Rechte genießen, dass kein Volksteil seine Sonderinteressen auf Kosten der übrigen Bürger durchzusetzen versucht. Perikles, um 500 - 429 v. Chr

Demokratie ist, wenn sich zwei Wölfe und ein Schaf am Tag darüber unterhalten, was es am Abend zum Essen gibt. Thomas Jefferson (1743 – 1826)

Jeder Mensch ist ein einmaliger Mensch und tatsächlich, für sich gesehen, das größte Kunstwerk aller Zeiten. Thomas Bernhard

Wer A sagt, der muß nicht B sagen. Er kann auch erkennen, daß A falsch war.  Bertolt Brecht

Nur der Schwache wappnet sich mit Härte. Wahre Stärke kann sich Toleranz, Verständnis und Güte leisten. Dr. Tilly Boesche-Zacharowski

Das Geld ist leider die Sache, für die man im Leben am meisten zahlen muß. Juliette Gréco

Derjenige, der zum ersten Mal an Stelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation. Sigmund Freud

Die Phantasie der Männer reicht bei weitem nicht aus, um die Realität Frau zu begreifen. Anna Magnani
Kompromisse setzen die Beherrschung der Kunst voraus, eine Torte so aufzuschneiden, daß jeder glaubt, er habe das größte Stück bekommen. Ludwig Erhard
Für gewöhnlich stehen nicht die Worte in der Gewalt der Menschen, sondern die Menschen in der Gewalt der Worte. Hugo von Hofmannsthal
Nur unsere äußeren Schicksale interessieren die Menschen, die inneren nur den Freund. Heinrich von Kleist
Die Liebe ist der Blick der Seele. Simone Weil
In jeder Minute, die man mit Ärger verbringt, versäumt man sechzig glückliche Sekunden. William Somerset Maugham
Wer weiß zu leben? Wer zu leiden weiß. Wer weiß zu genießen? Wer zu meiden weiß. David Friedrich Strauß
Viele Leute scheinen von der fixen Idee besessen zu sein, dass nicht nur im Zirkus, sondern auch in der Musik, Malerei und Literatur nur noch die Clowns eine Chance haben. Pablo Casals
Wenige Menschen denken, und doch wollen alle entscheiden. König Friedrich II. 'Der Große'
Der Glaube an Vorurteile gilt in der Welt als gesunder Menschenverstand. Claude Adrien Helvétius
Ein kluger Mann schafft sich mehr Gelegenheiten, als er vorfindet. Francis Bacon

Moral ist jenes Maß von Anständigkeit, das gerade modern ist. Federico Fellini

Wer glaubt, ganz oben zu sein, ist schon auf dem Weg nach unten. Placido Domingo

Je weiter wir die Grenzen der Freiheit nach Osten verschieben, desto sicherer wird die Mitte. Otto von Habsburg

An seinem Geburtstag hat man zwei Möglichkeiten: jammern und trauern über das Älterwerden, oder feiern, was man bisher aus seinem Leben gemacht hat. Wenn es irgendetwas zu feiern gibt, dann den wunderbaren Umstand, dass man lebt. Paul Wilson

Es ist leichter, den ersten Wunsch zu unterdrücken, als die folgenden zu erfüllen. Benjamin Franklin

Lass das lange Vorbereiten, fang' dein Leben an bei Zeiten! Eduard von Bauernfeld

Die Männer, die mit den Frauen am besten auskommen, sind dieselben, die wissen, wie man ohne sie auskommt. Charles Baudelaire 

Wir sind nicht nur für unser Tun verantwortlich, sondern auch für das, was wir nicht tun. Molière

Es kann mich niemand daran hindern, über Nacht klüger zu werden. Konrad Adenauer 

Die Mitarbeiter lassen sich lieber von einer Frau überzeugen, als von einem Mann anschreien. Annette Winkler

Oft habe ich meine Rede bedauert, nie mein Schweigen. Publilius Syrus

Alles ist richtig, auch das Gegenteil. Nur zwar - aber, das ist nie richtig. Kurt Tucholsky  

Verachtung ist die subtilste Form der Rache. Balthasar Gracián y Morales
Wenn auf der Erde die Liebe herrschte, wären alle Gesetze entbehrlich. Aristoteles
Die ganze Börse hängt nur davon ab, ob es mehr Aktien gibt als Idioten - oder umgekehrt. André Kostolany
An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, sondern 5 minus 1. Man muss nur die Nerven haben, das minus 1 auszuhalten. André Kostolany

Wer nicht auf seine Weise denkt, denkt überhaupt nicht. Oscar Wilde

Vertrauen ist eine Oase des Herzens, die von der Karawane des Denkens nie erreicht wird. Khalil Gibran
Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es, dass das Wort "Tierschutz" überhaupt geschaffen werden musste. Theodor Heuss
Die Leute sollen wieder lernen zu arbeiten, anstatt auf öffentliche Rechnung zu leben. Marcus Tullius Cicero
Den Neujahrstag erkennt man am einfachsten an den vielen übergewichtigen Joggern. Hauke Harms
Die Hoffnung nährt mich, sie nährt ja die halbe Welt, und ich habe sie mein Lebtag zur Nachbarin gehabt was wäre sonst aus mir geworden? Ludwig van Beethoven
Wir erwarten vom neuen Jahr immer das, was das alte nicht gehalten hat. Dabei sind wir es doch selbst, die das Jahr gestalten. Peter Amendt

 Auf! Abermals ein neues Jahr… Wieder eine Poststation, wo das Schicksal die Pferde wechselt. Lord George Gordon Noel Byron

Der Neujahrstag ist die einzige wichtige Veränderung, die von selber eintritt. Pavel Kosorin

Tipps

News und Wissenswertes

Der erste Schritt zum Eheglück - die Verlobung

Der erste Schritt zum Eheglück - die Verlobung

Für viele Paare ist sie einer der romantischsten Momente ihrer Beziehung - die Verlobung. Manchmal ist es ein langer und beschwerlicher Weg, bis die bedeutsame Entscheidung getroffen wird, mit dem Partner den Rest des Lebens verbringen zu wollen.

Erholsamer Schlaf für 2: Die richtige Bettgröße finden

Erholsamer Schlaf für 2: Die richtige Bettgröße finden

Die Schlafqualität spielt für das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit eine entscheidende Rolle. Wer schlecht schläft, der ist am Morgen nicht ausgeruht und die Aufgaben des Alltags können zu einer wahren Belastungsprobe werden.

Die Edelsten unter der Sonne

Die Edelsten unter der Sonne

Euch kann ich´s ja sagen – nichts, aber schon absolut überhaupt gar nichts ist mir heiliger.. Wie kann ich dem Pferd gerecht werden? - fragt sich Daniela Kummer.