Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

Hiaz is der rauhe Winter då

Zur Verfügung gestellt vom "Büro für Weihnachten"
Servicestelle des Steirischischen Volksliedwerkes

 

hiaz,rauhe winter,berge,sunn,sonne,vogerl,pfeifen,blattl klee,brentlglocken,läuten,gamserl,höh.,mitternacht,sturmglocken,läuten,engel

 

Vogel,Schnee,botschaft,messias,geboren,paradies,,muatter,jungfrau,mutter,glück,hirten,munter,wacht,fürchten,vernommen,engel,stimme,steht auf,bethlehem

 

Winter,o jesus,liebster jesu,gabe, hiaz,rauhe winter,berge,sunn,sonne,vogerl,pfeifen,blattl klee

Hiaz is der rauhe Winter då, den sicht ma um und um,
in Bergn sengt der Reimfrost her, in Gråbn, då scheint ka Sunn.
Ma hört ka Vogerl pfeifn, ma siacht ka Blattl Klee,
ka Brentlglocken läutn, ka Gamserl auf der Höh.

Mei, wås soll dås bedeutn, dåß s' heut um Mitternåcht
mit der Sturmglockn läutn, håt a Engl a Botschåft bråcht.
Messias soll geboren sein, kommt aus dem Paradeis,
sei Muatter soll a Jungfrau sein, dös war amål wås Neus.

Viel Glück, meine Hirtn, seids munter und wåcht,
ihr derfts enk net fürchtn, wånn 's glei is Mitternåcht.
Ihr håbts jå vernommen die englische Stimm,
stehts auf und gehts eilends nåch Bethlehem hin.

Bua Riapl, steh fein lifti auf und nimm an lången Såck
und fåß ihn voll von Federn ån, daß 's Kind an Polster håt;
dås Hascherl möcht derfriasn, liegt auf dem sauern Heu,
ka Gwanderl und ka Wiagerl, dås is a Bettlerei.

Bua Hansl, måch di nur gschwind auf und nimm dein Hirtenståb
und suach dir gschwind zwoa Lamperl aus, dåß du an Opfer håst;
a Loaberl Kas und Butter, dazua a Gerstnbrot,
dås måg dås Kind net beißn, weil 's koane Zahnderl håt.

Und wånn i amål sollt reicher werdn, åft werd i wieder kemm,
åft werd i dir a Ganserl bring, is besser wiar a Henn.
O Jesu, liebster Jesu mein, veråcht nicht meine Gåb!
I hätt dir gern wås Bessers bråcht, du woaßt, dåß i nix håb.

 

Tipps

News und Wissenswertes

Die Edelsten unter der Sonne

Die Edelsten unter der Sonne

Euch kann ich´s ja sagen – nichts, aber schon absolut überhaupt gar nichts ist mir heiliger.. Wie kann ich dem Pferd gerecht werden? - fragt sich Daniela Kummer.