Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

8. Dezember - . Ein kirchliches Fest, das der Erwählung Marias im Mutterleib gedenkt

Die Unbefleckte Empfängnis ist ein römisch-katholisches Glaubensdogma

maria empfängnis,8. Dezember,maria,advent für kinder,graz,adventgeschichte,besinnlicher advent,weihnachtszeit,kindergarten,besinnlich,weinachten,weinachts zitate,advent,besinnung,frohe botschaftDie Unbefleckte Empfängnis (lat. immaculata conceptio) ist ein römisch-katholisches Glaubensdogma, das nicht mit der Jungfrauengeburt verwechselt werden darf. Ein eigenes kirchliches Fest, das der Erwählung Marias im Mutterleib gedenkt, lässt sich bereits im 9. Jahrhundert nachweisen. Nach der Lehre von der Unbefleckten Empfängnis wurde die Gottesmutter Maria von jedem Makel der Erbsünde bewahrt, jedoch auf natürliche Weise von ihrer Mutter empfangen und geboren. Damit errettete Gott Maria vom allerersten Augenblick ihres Lebens an vor der Macht der Sünde.

Die römisch-katholische Kirche begeht in der Adventszeit, neun Monate vor dem Fest der Geburt Mariens (8. September), am 8. Dezember ein Fest, das diese Glaubensaussage feiert. Der vollständige Titel des Festes lautet: „Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria“.

gottesmutter maria,engel erschienen,reise nach betlehem,unbefleckte empfängnis,katholisch,glaubensdogma,jungfrauengeburt,kirchliches fest,erwählung marias

Wilhelm von Gloeden (1856-1931)
"Madonna".

Der deutsche Festkalender spricht auch von „Mariä Erwählung“. Das Fest ging aus dem ursprünglichen Fest „Mariä Empfängnis“ hervor, das als solches noch von der anglikanischen Kirche gefeiert wird. Die orthodoxe Kirche feiert Mariä Empfängnis am 9. Dezember, hat aber wegen ihres nicht-augustinischen Verständnisses der Erbsünde keine speziellen Lehren darüber.

Das Fest der Unbefleckten Empfängnis am 8. Dezember bezieht sich also nicht auf die Glaubenslehre, dass Jesus durch Maria jungfräulich empfangen und geboren worden sei. Maria selbst hatte einen leiblichen Vater, Joachim (bzw. Jojakim), verheiratet mit Anna bzw. Hannah. © WikipediA


das Weihnachtsmärchen, Charles Dickens ein Weihnachtsmärchen, Weihnachtsmärchen filme, Weihnachtsgeschichten Weihnachtsmärchen, Weihnachtsmärchen 2010

Heutiges Weihnachtsmärchen

Den heutigen Feiertag einmal nutzen und mit seinen Lieben eine Geschichte lesen - Adventkerze anzünden und sich auf Weihnachten besinnen - ohne Hast und Hektik - ohne Neid und Hass!

Die drei Nüsse von Ludwig Bechstein

 

 Hexenhaus Lebkuchen, Nürnberger Lebkuchen, in Weihnachtsbäckerei, Luzerner Lebkuchen, Lebkuchen Oblaten

Ideen für Weihnachts-Bäckereien

Außen hart und innen weich - Nüsse - einiges Wissenwertes  und Rezeptideen:

Vom Bratapfel bis zum Nussbusserl:  HIER

Tipps

News und Wissenswertes